Donnerstag, Januar 12, 2017

12 von 12 - Januar 2017

Herzlich Willkommen zu meinen ersten 12 von 12 in 2017!
Eine neue Runde beginnt, ein neues Jahr.
Alles wieder auf Null gestellt?

Nicht ganz  ;-)

 aus gegebenen Anlaß.... auch hier Berichterstattung über die Elbphi

 etwas Arbeit am Rechner

 Rückweg

 ich würde soooo gerne bei meinen Mädels
reinschauen....
aber ich übe mich noch in Geduld

 die haben heute Pause,
hoffentlich geht es bald weiter

 sind bei Euch auch so wenige Vögel?
heute wieder aufgefüllt... letztes Jahr wäre das
in 5min weggeputzt gewesen...
weg sind sie...

erstmal einen Kaffee machen


 unser Racker kommt auch nicht zu kurz...

 Chaosschublade auf Null setzen...

 nachmittags endlich Feuer machen...

noch schnell was Einkaufen... mmmh, welche Größe nehme ich jetzt?!?

heute abend war wieder Nähkurs... Weihnachtspause
beendet und neues Projekt gestartet.
Für die baldige Geburt meiner kleinen Nichte oder meines kleinen Neffens wird aus den letzten Schätzen der Raupe Nimmersatt ein neuer Willkommensquilt genäht... ich muß mich sputen!


Wer alles mitgemacht hat, seht Ihr wie immer bei Caro.

Vielen lieben Dank für's Vorbeischauen.

Schöne Grüße aus dem Knusperhäuschen im Odenwald,
Dorothee

Mittwoch, Januar 11, 2017

Nähbloggertreffen bei der Nähwelt Flach in Aschaffenburg


Das Jahr 2017 fängt bestens an mit einem Tag, auf den ich lange hingefiebert habe:
Es stand das Bloggertreffen bei der Nähwelt Flach an, welches 
Alex von Macis Atelier  mit Familie Flach organisiert und zusammengestellt hat.

 

An dieser Stelle schon mal ganz herzlichen Dank für die Organisation und die Goodies liebe Alex!

Vroni hat mich netterweise mitgenommen, und dem kinderfreien Tag in Bayern stand nichst mehr im Wege. Die Freude war groß viele neue Gleichgesinnte zu treffen.

Um 10.00 ging es los, wir wurden herzlich von Familie Flach begrüßt und durften uns mit sachkundiger Führung einmal den gesamten Laden inklusive Werkstatt anschauen. Drei ganze Etagen voll Technik.... Wahnsinn. was will das Nähherz mehr?!?
Dann haben wir uns in drei Gruppen für die drei Workshops aufgeteilt. 

Unsere Gruppe fing bei der Heidi mit dem Plotter an.


Dort stellte sie uns den brother Hobbyplotter Scan'NCut vor und ich war völlig überfordert von all den schier endlosen Möglichkeiten. Interessant fand ich dann die gezielten Nachfragen aus der Gruppe der Plotterbesitzer. Heidi konnte alle Fragen super beantworten und die Ergebnisse der unzähligen geplotteten Sachen aus Korkstoff, Snappap, Waschleder, Stoff überzeugten.


Für uns alle neu war die permanent klebende  BSN ( Bügeln-Statt-Nähen) Folie. Während Vliesofix nur temporär fixiert und die Applikation am Besten noch mit Stichen haltbar gemacht werden muss, klebt die BSN-Folie dauerhaft. Und das Beste, sie verklebt die Nadeln nicht!
Tolle Erfindung. Am Ende der Workshops wurden sämtliche Vorräte der Folie aufgekauft.

Nach einer kurzen Pause ging es dann für uns weiter mit Workshop Nr. 2 Maschinenfilzen bei Sabine Flach. 


Wir alle saßen vor einer Art Nähmaschine, ohne Fadenführung und Unterspule, lediglich 5 Filznadeln und ein zu bedienendes Pedal. Aus der reichhaltigen Materialsammlung von vorgestanzten Motiven und Märchenwolle Glitzergarn uvm. durften wir uns was Schönes auswählen für unsere Stulpen. Und dann konnte der Spaß beginnen.... 


einige Minuten später saßen wir alle breit grinsend hinter unseren Maschinen und machen die kreisförmigen Bewegungen. Und nach 1h hatten wir alle unsere Stulpen befilzt, wobei es super interessant ist, wie schön die Rückseiten gefilzt sind, damit kann man schöne Effekte erziehlen.

Nach diesem Workshop und einer Pause, in der es auch belegte Brötchen gab, wurde fleissig gefachsimpelt und sämtliche Social Media Kanäle bedient.

Weiter ging es dann mit Workshop Nr. 3 den Stickmaschinen.
Den meisten sind Stickmaschinen bekannt. Da ich selber keine besitze, ist es für mich immer wieder faszinierend, wie das alles so computergesteuert abläuft. Wir durften uns ein Nadelkissen in-the-hoop sticken.


 Evelyn hat uns toll in die Materie eingeführt und unzähhlige Tipps gegeben.
Da nicht alle Gruppenmitglieder gleichzeitig sticken konnten, mußten wir zügig arbeiten, damit alle in der Zeit fertig werden konnten. Aufgestellt waren zwei Bernina und zwei Brotherstickmaschinen, wobei ich an der kleinsten und langsamsten saß... was ich aber gar nicht schlimm fand.

 



Dann war Handarbeit gefragt, denn das Kissen mußte noch gefüllt und die Wendeöffnung geschlossen werden...und dann war auch der letzte Workshop vorbei. 

Es blieb uns noch eine viertel Stunde vor Ladenschluß eine Einkaufstour durch den sehr gut sortierten Laden zu starten. Es gibt nicht vieles, was hier fehlt.

Danach konnten wir uns mit Kaffe und Kreppel stärken und in der Nähschule trafen sich alle wieder zusammen um entweder zu Nähen und/oder zu Quatschen. Schnell verging die Zeit, und die ersten mußten uns schon verlassen. Der krönende Abschluß war dann das gemütliche Essen.

Ein herzlicher Dank geht auch an die Familie Flach und Team, die uns so herzlich aufgenommen haben, so ein tolles Programm erstellt und alle unsere Fragen geduldig beantwortet haben.

Ich hab mich sehr gefreut Euch alle kennenzulernen. Es ist unheimlich interessant, da das Hobby Nähen ja unheimlich viele Facetten hat. Umso schöner ist es.
Ich freue mich schon sehr auf ein erneutes Wiedersehen mit Euch!

Vielen Dank *nane für das Bereitstellen des Gruppenfotos!

 Weitere Berichte von unserem Bloggertreffen findet Ihr im Linkplenum von Katja

Herzliche Grüße aus dem Knusperhäuschen im Odenwald,
Dorothee

Dienstag, Januar 10, 2017

Quilt-Along - Januar

Für 2017 haben  6 schlaue Quilt-Köpfe 12 tolle Blöcke ausgewählt und zusammengestellt im
 Jahres-Quilt-Along #6Köpfe12Blöcke


Es gibt so Sachen, die packen einen direkt, und man ist mit den Gedanken sofort 
bei der Auswahl der Stoffe.
Da ich ja in den letzten 18 Monaten nur Weihnachtsstoffabbau betrieben habe, und immer noch so extrem viel Weihnachtsstoff vorhanden ist, als ob nichts geschehen wäre.... lag der Gedanke wirklich nahe, diesen Quilt auch mit Weihnachtsstoffen aus dem Heimregal zu bestücken.
Aber ich kann die Stoffe vorerst nicht mehr sehen.....

Somit bin ich gedanklich weiter zu meinen Stoffschätzchen aus Münster von Westfalenstoffe gewandert- und was soll ich sagen- auch hängengeblieben.
Ich habe noch einige Stoffe, die ich für ein anderes Quiltprojekt gekauft hatte, vor vielen Jahren. Dieses Projekt konnte ich nicht verwirklichen, und somit liegen sie unangetastet im Regal. Zu schade finde ich.... und jetzt ist ihre Zeit gekommen. Ich bin selbst sehr gespannt, zumal ich ja auch nicht weiß, was noch auf uns zukommt.

Der Januar-Block  - der Rolling Stone - war schon mal ein super Einstieg.
Ich habe seit 7 Jahren einen 1/4Inchfuß und seit knapp 10 Jahren diverse Inch-Lineale in meinem Fundus.... und noch nie benutzt ( ich schwöre es!), da ich bisher nur Projekte mit cm-Einteilung genäht habe.

Noch ein Grund mehr, diese Sachen aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken!!!

Und entgegen sämtlicher Unkenrufe habe ich es auch tatsächlich geschafft, mich zu Hause an die Nähmaschine zu setzen, und loszulegen.
Herausgekommen ist dann dieser Rolling Stone:


#12blöckejanuar

Ich sage hier ganz herzlichen Dank an die Organisatorinnen des Quilt-Alongs. Der Start war schon mal fulminant, auf Facebook gibt es über 1000 Leute, die mitmachen. Und auch in meiner Nähgruppe habe ich die anderen Frauen überzeugt, daß wir alle parallel zu unseren anderen Projekten dieses Jahresprojekt mitnähen wollen. Auch wenn nicht alle bei fb sind.... der Wille zählt.

Das Tutorial und das Linkplenum zum Rolling Stone findet Ihr bei Dorthe und auch bei den anderen Organisatoren ( Katharina, Nadra, Andrea, Gesine und Verena ) gibt es immer wieder sehr hilfreiche Informationen, vielen lieben Dank Euch allen auch dafür. 

Ich bin schon auf den Februar gespannt.....

Schöne Grüße aus dem Knusperhäuschen im Odenwald,
Dorothee

Freitag, Dezember 30, 2016

Mein 12tel - Blick im Dezember 2016

Das Jahr neigt sich unweigerlich dem Ende entgegen.

Ehrlich gesagt, bin ich froh drum!!!

Ich hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest, und habt die Zeit zwischen den Jahren genossen.

Schade finde ich aber, daß diese Fotoserie nun zu Ende ist.





Unser Apfeldorn hat es doch noch tatsächlich geschafft, seine letzten Blätter zu verlieren.
Somit konnten wir jetzt unseren Gartenstern aufhängen und auch sehen  :-)
Aufgenommen habe ich die Bilder am zweiten Feiertag.
26.12.2016 gegen 10.00 Uhr, da war es noch mild.
Die Kälte kam jetzt gestern zu uns und ich war echt im Zwiespalt, ob ich heute morgen noch neue Bilder machen sollte. Klirrende Kälte und herrlichster Sonnenschein herrschte... 

Vielen lieben Dank Tabea für diese wunderschöne Jahresaktion.
Ich bin schon auf der Suche nach einem neuen Motiv....mal schauen, ob ich was finde.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Jahreswechsel und alles Gute für das Neue Jahr.

Viele Grüße,
Dorothee

Mittwoch, Dezember 14, 2016

Unser Jahreszeitentisch im Dezember

Jetzt ist Nikolaus schon wieder vorbei, Lucia auch... und ich bin Euch immer noch den Jahreszeitentisch schuldig.
Aber in den letzten Wochen lief das Leben wieder hier komplett aus dem Ruder... eine Hiobsbotschaft jagte die nächste.... und so bin ich mit allem in Verzug.
Auch mit dem "Weihnachtsgeschäft".

Unsere Santa Lucia hat sich dieses Jahr an der Adventsspirale aufgestellt und hatte gestern Abend
ihren großen Auftritt!

Zuvor hatten wir leckere Lussekatter gebacken und zusammen verzehrt und danach haben wir dann fleissig gesungen.

Mit der Hilfe der Zwillinge ging das Backen natürlich Ruckizucki!  ;-)

Ansonsten habe ich noch nicht viel vorbereitet für Weihnachten. Mir schwirren ganz andere Gedanken durch den Kopf, als dass ich mich auf das konzentrieren könnte. Auch wenn die Kinder ablenken, für die muß der Adventsalltag immer weiterlaufen.

In diesem Monat habe ich meine Mutter im Krankenhaus mehrmals besucht, was für uns alle nicht ganz einfach ist, ganz besonders für meinen schwerkranken Vater. Das alles mitanzusehen und nicht wirklich helfen können ist schon schwer für mich.

Dann hatten wir hier die vergangene Woche bis gestern.... ( ich klopfe auf Holz) hier Krankenlager.
Wir konnten es uns aussuchen, Husten und/ oder Magen-Darm-Infekt. Wir bekommen die Keime aus zwei Kindergartengruppen, damit decken wir 99% der grassierenden Krankheiten ab.
Entsprechend waren die Tage ausgefüllt mit Pflege der kleinen Patienten.

So rast die Zeit dahin, ich wusel rum in meinem Mikroorbit und komme zu nix.

Ein Augenarzttermin stand an, unser Zwilling 1 bekommt jetzt auch eine Brille, ausgesucht ist sie, die Auswahl hält sich sehr in Grenzen beim Optiker.... er ist glücklich....
Das Weihnachtskonzert vom Schulchor stand an und war sehr schön.
Am 11.12. haben wir unseren Petersilienhochzeitstag gehabt, zugleich der 3. Advent. Eigentlich wollten wir uns einen schönen Tag mit der Familie machen, aber es war ja Krankenlager angesagt.
Unsere Große Madame probt fleissig mit den anderen Kommunionkindern das diesjährige Krippenspiel.

Ich wünsche Euch allen noch eine schöne Adventszeit,
passt gut auf Euch auf!

Dorothee
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...